Frickenhausen - Tischardt / Fredersdorf bei Berlin
Stand am: 29.07.2008

Bibelarbeit mit viel Farbe
Manfred G. Fedler
stellt in der Frankfurter Friedenskirche einen vielgestaltigen Bilderzyklus aus


       Bibel Zyklus
Foto : GMD / Gerd Markert

Großprojekt : 30 Bilder umfasst der Zyklus "Anfang und Ende - Schöpfung, Passion, Offenbarung" des Fredersdorfer Malers Manfred G. Fedler.
Der 69-Jährige hatte vor Beginn der Reihe gar kein Bezug zur Bibel.




Frankfurt (Oder) (GMD)

Wenn sich der Maler Manfred Fedler einem Thema verschrieben hat, dann reicht ein Bild oft nicht aus. Die Sache fesselt den 69-Jährigen
in der Regel so, dass dabei gleich ganze Zyklen entstehen. Bislang hatte sich der Fredersdorfer ( Märkisch-Oderland ) jedoch eher land-
schaftlichen Motiven gewidmet. So malte er Impressionen von Studienreisen in die Toskana und die Provence oder Eindrücke aus deutschen
Landen. In seiner aktuellen Ausstellung, die derzeit in der Frankfurter Friedenskirche zu sehen ist, beschäftigt er sich jedoch mit etwas
für ihn gänzlich Neuem :
Der Bibel.

"Ich wollte mich weiter entwickeln", klärt er über seine Themenwahl auf. Bereits die alten Meister hätten sich mit der Bibelgeschichte
auseinandergesetzt, wären jedoch immer nur auf einzelne Geschichten eingegangen. Manfred Fedlers Ansatz ist ein anderer. Er will den
Bogen schlagen, möglichst viele, für ihn wichtige Teile der Bibel, auf Leinwand bringen. "Anfang und Ende - Schöpfung, Passion, Offenbarung"
heißt sein insgesamt 30 Bilder umfassender Zyklus,

Entstanden ist eine Bilderreihe, die viele Einflüsse aufnimmt, viele Themen verarbeitet, dabei jedoch immer am unmittelbar Dargestellten
bleibt. Dabei sind es mit der Schöpfung und der Offenbarung gleich zwei Teile des Kirchenbuches, die eher einen mystischen und gerade
wenig gegenständlichen Charakter haben.

Manfred Fedlers Bilder leben von ihrer Farbgebung und von der gerade, unverschnörkelten Botschaf, die so einen wunderbaren Kontrast
zu den deutungsschwierigen Passagen der Bibel liefern. Die Schöpfung etwa ist eine grell-gelbe Explosion. Die ersten Tiere, die Gott schuf,
sind für Fedler Dinosaurier, und in seinem Auferstehungsbild sieht man die Hand Gottes, wie sie von oben nach Jesus greift, als wolle Gott sagen :
"Komm, mein Junge".

Dabei versteht es der Maler in seinen Bildern durchaus zu variieren. So wie die Bibel eine fortgeschriebene Geschichte ist, in der
die Dinge sich weiter entwickeln, so entwickelt sich auch der Maler Fedler innerhalb seines Zyklus` weiter. Er ändert seinen Stil,
experimentiert mit Formen und Farben, ohne dabei jedoch abstrakt zu werden.

Darin liegt aber auch eine Schwäche der Bilderreihe. Die Entwicklung wird nicht konsequent durchgehalten, gerät mitunter in die Nähe
des Naiven. Auch ist eine Kontinuität nur schwer erkennbar.

Das mag der Grund dafür sein, warum die Bilder in der Frankfurter Friedenskirche in genauer Abfolge ihrer Entstehung dicht nebeneinander
hängen. So bekommt das Werk zumindest einen zeitlichen Rahmen, auch wenn diese Art der Hängung in dem großen Kirchenraum zunächst
merkwürdig anmutet.

Trotzdem, seine Bilderserie kommt bei den Ausstellungsbesuchern an. Er zeigte sie bereits in Berlin, Templin oder Strausberg,
vorallem in Kirchen konnte der Künstler sie bislang präsentieren. In Acryl auf Holz und Hartfaserplatten gemalt, macht den Bildern
die oftmals kühl-feuchte Luft der Gotteshäuser wenig aus.

Das die Ausstellung nun in der Friedenskirche hängt, ergab sich eher zufällig. Manfred Fedler suchte nach einem großen Ausstellungsort
für die Zeit der Wintermonate und wurde in der Oderstadt fündig. Für Pfarrer Hans-Michael Hanert war das jedoch ein Glücksfall,
bilden Fedlers Bilder doch viele Anknüpfungspunkte für seine eigene Arbeit.

"Sie sind in sich aussagekräftig, und es lässt sich in ihnen etwas entdecken", sagt Hanert. Dadurch sensibilisierten sie und böten
einen Zugang zu Menschheitsthemen und damit auch zur Religion, "Man kommt über sie an das Innere der Menschen heran, an das Unter-
bewusste, man merkt, was sie bewegt", erklärt der Pfarrer.

Pressebericht MOZ 22. Januar 2008 Von Oliver Köhler


Hier klicken um die Seite zu den Favoriten hinzuzufügen

zurück

www.MF-Dienstleistungen.de

kostenlose counter










Ammerbuch, Altingen, Aichwald, Altbach, Altdorf, Altenriet, Aichtal, Aich, Albershausen, Aloys Senefelder Straße 8, Bodelshausen, Breitenholz, Bieringen, Bad Niedernau, Bebenhausen, Bad Sebastiansweiler, Belsen, Baltmannsweiler, Bempflingen, Beuren, Bissingen an der Teck, Bonlanden, Böblingen, Balzholz, Bad Urach, Bernloch, Berlin, Dettenhausen, Dußlingen, Deizisau, Denkendorf, Dettingen unter Teck, Dettingen an der Erms, Entringen, Erkenbrechtsweiler, Esslingen am Neckar, Echterdingen, Ebersbach, Enzenhardt, Engstingen, Eningen unter Achalm, Frickenhausen, Filderstadt, Fredersdorf, Gomaringen, Großbettlingen, Grötzingen, Grafenberg, Gewerbegebiet II, 2, Hirrlingen, Hagelloch, Hailfingen, Hochdorf, Holzmaden, Häslach, Hardt, Hohenstein, Immenhausen, Jettenburg, Jesingen, Kusterdingen, Kohlberg, Köngen, Kirchheim unter Teck, Kleinbettlingen, Kirchentellinsfurt, Kleinengstingen, Lenningen, Lichtenwald, Leinfelden - Echterdingen, Linsenhofen, Lichtenstein, Land Brandenburg, Mössingen, Mähringen, Mittelstadt, Metzingen, Meidelstetten, Nellingsheim, Neustetten, Nehren, Neckartailfingen, Neckartenzlingen, Neidlingen, Neuhausen auf der Filder, Notzingen, Neuffen, Nürtingen, Neuenhaus, Neckarhausen, Öschingen, Ofterdingen, Oberboihingen, Ohmden, Owen, Oberensingen, Ostfildern, Oberlenningen, Pfäffingen, Poltringen, Plochingen, Plattenhardt, Pfrondorf, Pliezhausen, Pfullingen, Reusten, Remingsheim, Rottenburg, Reichenbach an der Fils, Rübgarten, Rommelsbach, Reudern, Raidwangen, Riedrich, Schlaitdorf, Sielmingen, Sickenhausen, Sankt Johann, Sonnenbühl, Talheim, Tübingen, Tischardt, Unterensingen, Uhingen, Unterboihingen, Unterlenningen, Vogelsdorf, Wolfenhausen, Wendelsheim, Wankheim, Wolfschlugen, Weilheim an der Teck, Wendlingen am Neckar, Wernau, Waldenbuch, Wannweil, Walddorfhäslach, Zell unter Aichelberg, Zizishausen, Abstrakt, Ausstellung, Ausstellungen, AQusstellungsraum, Ausstellungsräumlichkeiten, Aquarell, Abstraktion, Assoziationen, Assoziation, Bild, Bilder, Bundeshauptstadt, Bilderwelt, Bundesministerium, Bendlerblock, Bundeswehr, Behörde, creativ, Domfreiheit, Eröffnung, Farbenfroh, farbig, Farben, Farbenfrohe Landschaften, Formenvielfalt, Friedenskirche, Galerie Weberstrasse, Justizministerium, kreativ, Katharinenhof, Kunst, Künstler, Kunstgalerie, Katalog, Kunsttage Wendlingen, Kornhaus, Kirchen Berlins, leuchtende Farben, Landschaft, Ländle, Landesvertretung, Lovis Corinth, Malerei, Malen, Malkunst, Öl, Ölgemälde, Ölfarben, Ölfarbe, progressiv, Sharping, Struck, Schlossfreiheit, Schloßfreiheit, Sankt Marienkirche, Teilnahme, Verteidigungsministerium, Verteidigung, Weberstraße, Zeichnen, Zeichnung,